English Deutche Szlovák Román Ukrán

Der Kulturverein von Onga

Der Kulturverein von Onga (OKE)

 

Der Kulturverein von Onga (OKE) wurde offiziell am 25. Februar 1999 gegründet.  Der Verein bestimmte bei der Gründung die Folgenden als grundsetzliches Ziel: die Kolorierung und Verreicherung des örtlichen Kulturleben, die Verschonung der Kulturerbe, Begabungsforschung und Begabungsbetreuung, die Veröffentlichung von traditionellen und die vergangenheitzeigendenden Ausgaben, die Archivierung in Bildern von der örtlichen Ereignissen, die Hilfe für die Veröffentlichung und die Informierung und Berichtung der örtlichen Gesellschaft. OKE wurde in den vergangenen 10 Jahren ein anerkannter nonprofit Verein nicht nur in Onga, sondern auch in der Region.

 

OKE veröffentlichte seit der Gründung in jedem Monat das örtliche Blatt „Ongai Kékdaru", das seit Jahren auch im Internet erreichbar ist: www.okeonga.hu. OKE hält in Betrieb das Zivilhomepage der Grossgemeinde, aber wir verfertigten auch das erste Homepage der Gemeindeverwaltung. Wir verneuerten diese Homepages mehrmals sowohl inhaltlich als auch äusserlich.

 

OKE begann ab 2007 die Schaffung des Dorfmuseums in der György Dózsa Strasse, die auch von der Selbstverwaltung gefördert wurde. Die offizielle Übergabe wird im Mai 2010 gemacht werden. OKE stellte das Denkmal „Die Leute von Onga für Onga", liess das Gedenknissschild von den Judenopfer des II. Weltkrieges gemacht werden, mit der Initiative und der Unterstützung von OKE wurde das Relief von Artúr Görgey in der Grundschule geweiht. OKE sammelt ständig die alten Gebrauchs- und Einrichtungsgegenstände, Erinnerungen, Dokumente, Quellen und Fotos im Zusammenhang mit der Vergangenheit der Siedlung.

 

Die wichtigsten von dem Verein bisher ausgegebenen Bücher: Literaturantologie, Fotoalbum über die Geschichte von Onga im XX. Jahrhundert, Ortskenntnisslehrbuch über Onga, das Buch der ausgewählten Quellen von Onga, Beiträge zur Geschichte des Unterrichtes in Onga, Monografie über die reformierte Kirche und Kirche. Einige von unseren Bücher erlebte schon im Jahre 2008 die zweite Ausgabe. Zum Namen des Vereines gehören noch zahlreiche örtliche und Komitats-Multimedienausgaben (insgesamt 8 CD- und DVD-Rom). Das wichtigste unter diesen ist das DVD mit der Ortskenntnisse von Onga. Wir übermitteln alle Ausgaben der Bücher, Ausgaben des örtlichen Blattes allen wichtigen öffentlichen Institutionen, der Selbstverwaltung und den Nachbarsiedlungen. OKE nahm in den vergangenen Zeiten an der Formung des örtlichen öffentlichen Lebens, der Verfärbung des Kulturlebens teil, hielt regelmässig Ausstellungen, empfing Schauspieler als Gast. Zum Beispiel waren unsere Gäste manchmal auch mehrmals: Nagy Feró, Schuster Lóránt, Waszlavik Gazember László, Eperjes Károly, Takaró Mihály, dr. Csorba Csaba, dr. Kerényi Ferenc, Kerényi Imre, Szentmihályi Szabó Péter, dr. Horváth Zita, dr. Nagy Balázs, Erős Zsolt és Hobó.

 

OKE organisierte Theaterbesuche, Theatervorstellungen in Onga, Konzerte, Klubkonzerte, Zivilforum, örtliche Qwizspiele, Wettbewerbe, geschichtliche Erinnerungen (1956, Millenium, die Vergangenheit von Onga, usw.), Sommerlager (7mal), Informatikkurse „Klick Omi!" (4mal) und verschiedene Bildungen. OKE nahm an der Organisation der Gemeinde- und Regionkulturveranstaltung, Theatervorstellungen, örtlichen Dorf- und Kulturtagen, Kulturprogramme teil, verschönerte das Bild von Onga in freiwilliger Arbeit, organisierte jährlich mehrmals Baumpflanzen, Parkbau im Innenteil der Siedlung, am Ufer des örtlichen Baches (Bársonyos-patak), im Pietätpark und den Seen.

 

OKE ist Partner seit Anfang an des internationalen Programs Trivium, hat vorbildliche Zivilkontakte auch mit den ungarischen Organisationen im Oberland und Karpatenregionen ausserhalb Ungarns. Als Teil von Bildungen, Studienreisen verbrachten wir mehrere Tage im Komitat Nograd, im Komitat Pest in Taksony, aber auch in Transsylvanien, Oberland.

 

Der Verein und die örtliche Grundschule machte ein Medienstudio. Hier werden die Fotos, Videofilme über die örtlichen und Regiogeschehnisse verfertigt (zum Beispiel: Feiertage, Zivilforum), OKE lässt hier Foto- und Videolager funktionieren, wo wir fast 500 Videokassetten mit unterschiedlichen Formaten und mehr als aus 25000 Stück stehendes Fotolager haben. Wir leisten ständige Hilfe für den Informatikunterricht in der Grundschule, wo wir insgesamt circa über technischen Anlagen im Wert mehr als10 Millionen Forint verfügen.

 

In den vergangenen 10 Jahren bis 2009 reichten wir 141 Bewerbungen ein, aus denen 92 erfolgreich waren.   Insgesamt fast 20 Millionen Forint und 3 Computer waren der Gewinn des Vereines bei den Bewerbungen. Darüber leisten wir Hilfe bei zahlreichen anderen Bewerbungen, aus denen die IHM-ITP 18 Bewerbung mit der Selbstverwaltung zusammen  im Jahre 2005 sehr wichtig ist. Mit dieser Bewerbung wurde Onga um sehr wichtigen Informatik-Gegenständen reicher. Unsere zur Zeit läufende wichtigste Bewerbung ist die „Történelmi tanösvény és múltfeltárás Ongán"  (Geschichtliche Vergangenheitsforschung in Onga), die mit der Förderung der Norvegischen Zivil Unterstützungsgrund (Norvég Civil Támogatási Alap) verwirklichen wird.

 

 

Pálinkaverseny és képzések

Ongai termelői piac

Következő hónap
Ke Sze Csü Szo Va
    

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

Minden program...
Kiemelt linkek
Onga honlapja Ongai Horgász Egyesület Ongai Videótár Tata Lovasudvar Online Fotótanfolyam

2009.09.17. óta

345406

látogató járt oldalainkon

Betöltés folyamatban
Bezár

Betöltés...

Betöltés folyamatban
Kép
Bezár
Loading...